Beschichtung

Bodenbeschichtung Tiefgarage

By 14. Oktober 2018 No Comments

Das Einbringen einer Garagenbodenbeschichtung erfordert mehrere Arbeitsschritte, die sorgfältig ausgeführt sein müssen.

Zunächst wird der Untergrund geschliffen, gesaugt und gereinigt. Danach kann der Boden grundiert werden. Die Grundierung ist feuchtigkeitsstabil und diffusionsoffen.

Nach dem Grundieren wird eine fließfähige mineralische Beschichtung mit einer Schichtdicke von 4 mm eingebracht.

Die abschließend aufberachte Versiegelung kann in verschiedenen Farben wie steingrau, lichtgrau, kiesel- oder schiefernfarbig sein. Die Versiegelung ist ein Epoxidharz, welche Öl, Treibstoff und Chlorid beständig ist.

Die Beschichtung ist unempfindlich gegen Feuchtigkeit und beständig gegen Öle, Treibstoffe und Streusalz. Auch Feuchtigkeit aus dem Untergrund kann dem mineralischen Belag mit einer entsprechenden Epoxidharz Grundierung/- Versiegelung nicht schaden, da der komplette Aufbau der Beschichtung feuchtigkeitsstabil und diffusionsoffen ist.

Das besondere am Bauprojekt: Die Rampe wurde gespachtelt um eine glatte Oberfläche zu erzielen!

Die Merkmale einer Garagen-Bodenbeschichtung sind:

  • feuchtigkeitsstabil
  • selbstverlaufend
  • spannungsfrei
  • öl-/treibstoffbeständig
  • farbig versiegelbar
  • nicht brennbar

Die Reinigung und Pflege eines beschichteten Garagenbodens:

  • Trockenreinigung: Fegen & Saugen
  • Nassreinigung: Wischen oder Reinigungsautomat
  • Täglich bis wöchentlich, je nach Art und Umfang der Verschmutzung
  • Keine sauren oder lösemittelhaltigen Reinigungsmittel!